Die erste Veranstaltung ist eine Einladung vom 27. bis 30. Oktober 2016 der Freien Bildungsstiftung link-externwww.freiebildungsstiftung.de in der Freien Waldorfschule in Berlin Mitte, Weinmeisterstraße 16. Eine Konferenz zum Thema: GEIST UND KAPITAL auf der wir Fragmente unseres Kunstprojektes
link-externDER ROTE TEPPICH  vorstellen.

Unter dem Motto VIELE FÄDEN ERGEBEN EINEN TEPPICH werden vom Verein link-externPolizeihistorische Schutzleute unterstützt. Auf dem Teppich wird es auch eine Toninstallation DUNKELKAMMER geben, die das Thema Flucht dokumentiert und ich werde selbst für interessierte Menschen, die die Konferenz besuchen, präsent vor Ort sein um mich als Zeitzeugin dem Thema: FLUCHT UND ANKOMMEN zu stellen bzw. den Dialog anregen.
Die Idee der Kunstaktion DER ROTE TEPPICH hat sich 1994 aus der  Performance DER BUNKER – ein Kunstprojekt unter Hochsicherheitsbestimmungen entwickelt. link-externBunker Pallasstraße in Berlin Schöneberg, gegenüber des Ortes, wo ehemals der link-externSportpalast stand und Göbbels 1943 seine berühmte Frage an das Deutsche Volk bestellt hat: “Wollt ihr den totalen Krieg?”.

Die zweite Veranstaltung wird in unserem Studio Berlin Schöneberg, Belziger Str.1 sein. Wir nutze den diesjährigen GalerieAtelierRundgang
link-externhttp://www.schoeneberger-art.de um jeweils an beiden Tagen 5. & 6. November 2016 um 16 Uhr Fragmente des Werkes: WendeZeit - Gerichtszeichnungen aus den historischen Prozessen: “Honecker u.a.” zu zeigen, dass  Hörstück DUNKELKAMMER (16 Minuten) und den Kurzfilm
GRÜNER DONNERSTAG (4 Minuten) zum Thema: Flucht und Ankommen vorzuspielen.

Diesen haben wir selbst produziert. Als Zeitzeugin und Bildende Künstlerin stehe ich wieder dem interessierten Besucher zur Verfügung bzw. rege den Dialog an Verknüpft an den Rundgang ist auch ein Katzensprung in die Taverne link-externNOTOS, Vorbergstr.10 Berlin Schöneberg in dem wir dann zum Perspektiv wechsel einladen und Fäden unserer Arbeit vorstellen.

Ende November, am 20. Nov. 2016 erzählt dann Maria Schild im Rahmen der Berliner Märchentage, die jährlich stattfinden, in unserem Studio in der
link-externBelziger Straße das Märchen von der Reise zum Blauen Auge der Erde. Sie wird von weisen Frauen, Heilerinnen und Magierinnen erzählen. Beim Bühnenbild unterstützt uns Helga Beh eine Künstlerin aus Mölln (siehe Anlage), welche für uns anreist. Hierbei geht es auch um die Gestaltung des Hofes, wir machen alles Winter gemütlich. Helga Beh begleitet uns seit  geraumer Zeit.


link-externKünstler auf dem Pferdehof als Pdf.      link-externHelga Beh in Mölln als Pdf. 

link-externPferdegewieher und Kunst als Pdf.       link-externKuntprojekt: ZAUNtrack

Hinweis: Adobe Reader Zum Betrachten und Ausdrucken der PDF-Dateien benötigen Sie den kostenlosen Acrobat Reader
den Sie auf der Webseite vo
n Adobe herunterladen können Adobe Pdf. Reader

 

Veranstaltungen

Dank der großzügigen Zuwendung der Ludwig-Matthis-Stiftung, (Ludwig Matthis, Berliner Heilpraktiker und Tierfreund)  sind wir, der Verein
Leben-S-mittel e.V. in diesem Jahr in der glücklichen Lage soziokulturelle Aktivitäten in Ton, Bild und Gestalt ins Zentrum unserer Arbeit rücken
zu können, in dem wir FÜR DIE KATZ und zu ihrem Wohlergehen weltweit Impulse / Initiativen / Kunstprojekte / Performance / Ausstellungen /
Künstlerpleinairs für mehr Bildung und Fortbildung in den Fokus rücken können, um von der Weisheit der Katze als Lehrmeister und Heiler zu
lernen, zu genesen und ihre Präsenz durch Geben und Nehmen zu nutzen.

Katzen haben längst in der Kunst einen Platz erworben. Ob Franz Marc mit seiner weißen Katze oder Karl Lagerfeld.
Folgen wir ihnen und hören wir somit auf WIE DIE KATZ UM DEN HEISSEN BREI ZU SCHLEICHEN
– tun wir das, was zum Wohle aller Tiere und Menschen zum Leben und Überleben notwendig ist.

Bühnenbild FÜR DIE KATZ

Interessierte Künstler können sich gern unter: info@leben-S-mittel.de Künstlerische Leitung: Marina Prüfer melden

 

FÜR DIE KATZ

 


Der Mensch lebt nicht vom Brot allein...()
vom 21. April 2017 bis 30. April 2017, zu Gast in 14728 Rhinow OT Kietz

 



Wir feiern!

Der Wünschesammlerengel lädt ein!
20 Jahre LebenSmittel e.V. | 20 Jahre Der Rote Teppich – Kunstaktion und Netzwerk, 30 Jahre Atelier für Kunst in Bewegung

Beginn: 21. Dezember 2016 um 19:00 Uhr
Wir würden uns freuen dich/euch begrüßen zu können. Wo? Belziger Straße 1 / Hof, 10823 Berlin-Schöneberg

Was gibt`s?
Das Black Bird Cafe Orchestra von der Leitung von Uwe Langer (Musiker der 17 Hippies) http://blackbirdcafe.de und andere
wunderbare Musiker spielen Jakobine Engel wird als Meisterin unsere Wünsche persönlich und nach alter Tradition auf dem
Weg bringen.

Essen, Trinken und natürlich kann man auch seine letzten Weihnachtsgeschenke im Sinne von mehr Kunst statt Gewalt in der
GalerieWerkstatt erwerben.
Die Einnahmen des Abends werden dem Verein LebenSmittel e.V. für den Erhalt seiner Kunstprojekte gut geschrieben.
Herzlich Marina Prüfer (für den Vorstand)

 

Der WÜNSCHE SAMMLER ENGEL lädt ein!   21. Dezember2016 um 19:00 Uhr 2016, siehe Video




LebenSmittel-e.V
Hasenangst_GEDREHT
Freiluftzeichnung_!
Schubert-2017

WendeZeit – Zähmen und Zügeln

Modelprojekt in Kooperation mit Heike Welling Pferdezucht und Ausbildung und dem Verein LebenSmittel e.V.
unterstützt vom Landkreis Havelland undDIE LINKEaus Berlin und Brandenburg.

 

vom 01. bis 08. August 2017, in 14728 Rhinow OT Kietz, Dorfstraße 33
finden Workshops für Autoren, Musiker, Zeichner und Kreative Menschen, groß und klein, statt.
Künstlerische Leitung: Marina Prüfer | Musikalische Leitung: Uwe Langer


Vom 01. bis 04. August 2017
Frei Luft Zeichnen
und Malen, für Anfänger und Fortgeschrittene
Leitung Marina Prüfer (Systemischer Coach und Bildende Künstlerin, Berlin)


05. August 2017
leitet Uwe Langer (Musiker der www.17.hippies.de) in der Zeit von 11 bis 17 Uhr den Workshop: WendeZeit für Bläser, Sänger,
Akkordeonisten und andere Instrumente den Kurs, führt uns in seine musikalische Welt, um uns: Erfahrene und weniger Erfahrende an unsere Töne
und Klänge die in uns stecken heranzuführen. Er unterstützt unseren Mut und trägt somit interaktiv dazu bei, dass sich das KIETZORCHESTER prächtig
entwickelt.

Marvin Dolter Musiker aus Berlin https://vimeo.com/205774476 bietet am 6. bis 7. August 2017 ebenfalls einen Workshop bei uns an. Welche Töne
und Klänge der Soundkünstler wohl mit uns gestalten und einfangen will? Mehr wird nicht verraten. "man soll einen PC, Kopfhörer, USB stick mit mehreren
GB und eine Maus mitbringen...()"

Kunstaktion mit Kindern 
Der HASE ist das Symbol zur Überwindung der Angst, sagt Joseph Beuys, Gründer der sozialen Plastik
Montag, den 07. Aug. 2017 – mit Ronald Prüfer und Kindern ab 5 Jahre

HASENSTALL – Malen, Zeichnen, Gestalten
“Mal sehen was wir gemeinsam gestalten”: sagt Ronald Prüfer. Raumausstatter, Zeichner und Kaufmann aus Berlin von 12 bis 18 Uhr nutzen wir mit
dem Künstler den Gedanken und gestalten die WendeZeit

 

18.08.2019 | Ausstellung 30 JAHRE MAUERFALL IN DER KUNST 2019

Kulturzentrum Rathenow

    „Mauern sind für die Künstlerin Marina Prüfer nicht nur physische Grenzen,
    die den persönlichen Bewegungsraum begrenzen, Barrikaden, die überwunden
    werden möchten und sollen. Die physische Mauer an der deutsch-deutschen Grenze
    hat die in der ehemaligen DDR aufgewachsene Künstlerin in den frühen 70er Jahren
    mit einer riskanten Flucht überwunden. Diese sehr persönliche Erfahrung prägte
    ihr Denken, Fühlen, Leben nachhaltig. Die eigene Fluchterfahrung konnte sie
    als Gerichtszeichnerin dem Prozess von Erich Honecker ein Stück weit verarbeiten.

    Aus den Gerichtsverhandlungen sind Porträtzeichnungen mit sehr persönlichen,
    handschriftlichen Notizen und Kommentaren entstanden — wertvolle Zeitdokumente,
    die in dieser Ausstellung zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert werden.

    Vor dem Hintergrund der eigenen Biografie, widmet sich Prüfers künstlerischer Fokus
    auch jenen Begrenzungen in den eigenen Köpfen, mit denen wir uns oftmals selbst
    die Sicht versperren. Mauern, Schranken, Grenzen. In mehreren Workshops ist
    Prüfer im vergangenen Jahr mit Kindern und Jugendlichen der Frage nachgegangen,
    wie diese die „Mauern“ im eigenen Kopf überwinden können.

    Dabei sind so genannte Krafttiere und Motivationsgeister entstanden. Freiheit geht
    für die Künstlerin einher mit einem größtmöglichen Freiraum für Spontaneität
    – es gibt keine vorgefertigte Konzeptschablone für jene Eingebungen,
    die die Besucher während der Ausstellungsphase spontan kreieren.“
    Bettina Ullmann und Brigitte Douka – Berlin Juli 2019

 

      30 JAHRE MAUERFALL IN DER KUNST
      Beteiligte Künstler*Innen der Ausstellung

      Anuschka von Malotky
      Anuschka Heydenreich und Susann Helen mit der Gruppe SenART
      Bernhard Lückfeldt, Brigitte K. Schultz
      Blanka Balfer, Brigitte Douka
      Dr. Kay Flavell, Jakobine Engel
      Natascha Cronacher, Rainhard Schubert
      Ronald Prüfer, Sonja Mandragora
      Ulrich Knop, Katharina Malkah Saher


      Mit Kindern und Erziehern des Kindergarten* Hortes Knirpsenstadt Rhinow
      unter der Leitung von Monika Hirschfeld, der Arbeitsgemeinschaft „Wald und Wiese“
      der Lilienthal Grundschule Annette Franz und Anuschka von Malotky, sowie Kindern
      und Jugendlichen des Fachbereiches KUNST der Bruno Bürgel Gesamtschule in Rathenow unter der Leitung von Stephanie Lutz Musikalisch und darstellerisch wurde* wird das Kunstprojekt von:
      Stephanie Lutz, Christian Koch, Dennis Engel, Peter Woolley, Uwe Langer,
      Andreas Preuss, Teo Vadersen und denPolizeihistorischen Schutzleuten e.V.
      Berlin begleitet.

       

    Ausstellungszeitraum: bis 24. November 2019

    Kulturzentrum Rathenow Märkischer Platz 3 | 14712 Rathenow


    Flyer_Ausstellung_30_Jahre_Mauerfall_In_Der_Kunst

    Presseartikel: 30_Jahre_Mauerfall_in_der_Kunst

    Presseveröffentlichung vom 19. Nov. aus der MOZ


 

Fleyer_Martin_Luther_King_und_gute_Nachbarschafthttp://marinapruefer.com/http://marinapruefer.com/Fleyer_Martin_Luther_King_und_gute_Nachbarschaft



07.03.2018 EXTERNER LINKFrau Harke – wie Künstler sie sehen


06.03.2018 EXTERNER LINKBerliner Verein bringt Kunst nach Kietz


Unsere Kunstprojekte sind von der BBBank mit Spenden für Schnitt- und Aufnahmetechnik etc. unterstützt worden.

https://www.youtube.com/watch?v=VVE1Tq8btAY  |  Performance zum Hörspiel DUNKELKAMMER 1976

https://www.youtube.com/watch?v=bK9AP8Nq_Fk&feature=share  |  ZÄHMEN und ZÜGELN – eine Kunstprojekt
 


Ankündigungwww.17.hippies.de

 


 

Ausstellungwww.derroteteppich.de
Ausstellung_Fotoswww.derroteteppich.de

Veranstaltungen

zur Förderung von soziokulturellen Aktivitäten in Wort, Bild, Ton und Gestalt.

Lebensmittel e.V.


© Copyright 2009-2020 by LebenSmittel e. V. | Marina Prüfer | Alle Rechte vorbehalten.
Diese Seite ist optimiert für eine Bildschirmauflösung von 1920 x 1080 Pixel.

Datum: Donnerstag, 2. Juli 2020
 

Belziger Straße 1/Hof | 10823 Berlin-Schöneberg | E-Mail: info@leben-S-mittel.de | URL: https://leben-S-mittel.de
Telefon: 0302167597 oder Telefon: 017 2660 810