Veranstaltungen

Die erste Veranstaltung ist eine Einladung vom 27. bis 30. Oktober 2016 der Freien Bildungsstiftung link-externwww.freiebildungsstiftung.de in der Freien Waldorfschule in Berlin Mitte, Weinmeisterstraße 16. Eine Konferenz zum Thema: GEIST UND KAPITAL auf der wir Fragmente unseres Kunstprojektes
link-externDER ROTE TEPPICH  vorstellen.

Unter dem Motto VIELE FÄDEN ERGEBEN EINEN TEPPICH werden vom Verein link-externPolizeihistorische Schutzleute unterstützt. Auf dem Teppich wird es auch eine Toninstallation DUNKELKAMMER geben, die das Thema Flucht dokumentiert und ich werde selbst für interessierte Menschen, die die Konferenz besuchen, präsent vor Ort sein um mich als Zeitzeugin dem Thema: FLUCHT UND ANKOMMEN zu stellen bzw. den Dialog anregen.
Die Idee der Kunstaktion DER ROTE TEPPICH hat sich 1994 aus der  Performance DER BUNKER – ein Kunstprojekt unter Hochsicherheitsbestimmungen entwickelt. link-externBunker Pallasstraße in Berlin Schöneberg, gegenüber des Ortes, wo ehemals der link-externSportpalast stand und Göbbels 1943 seine berühmte Frage an das Deutsche Volk bestellt hat: “Wollt ihr den totalen Krieg?”.

Die zweite Veranstaltung wird in unserem Studio Berlin Schöneberg, Belziger Str.1 sein. Wir nutze den diesjährigen GalerieAtelierRundgang
link-externhttp://www.schoeneberger-art.de um jeweils an beiden Tagen 5. & 6. November 2016 um 16 Uhr Fragmente des Werkes: WendeZeit - Gerichtszeichnungen aus den historischen Prozessen: “Honecker u.a.” zu zeigen, dass  Hörstück DUNKELKAMMER (16 Minuten) und den Kurzfilm
GRÜNER DONNERSTAG (4 Minuten) zum Thema: Flucht und Ankommen vorzuspielen.

Diesen haben wir selbst produziert. Als Zeitzeugin und Bildende Künstlerin stehe ich wieder dem interessierten Besucher zur Verfügung bzw. rege den Dialog an Verknüpft an den Rundgang ist auch ein Katzensprung in die Taverne link-externNOTOS, Vorbergstr.10 Berlin Schöneberg in dem wir dann zum Perspektiv wechsel einladen und Fäden unserer Arbeit vorstellen.

Ende November, am 20. Nov. 2016 erzählt dann Maria Schild im Rahmen der Berliner Märchentage, die jährlich stattfinden, in unserem Studio in der
link-externBelziger Straße das Märchen von der Reise zum Blauen Auge der Erde. Sie wird von weisen Frauen, Heilerinnen und Magierinnen erzählen. Beim Bühnenbild unterstützt uns Helga Beh eine Künstlerin aus Mölln (siehe Anlage), welche für uns anreist. Hierbei geht es auch um die Gestaltung des Hofes, wir machen alles Winter gemütlich. Helga Beh begleitet uns seit  geraumer Zeit.


link-externKünstler auf dem Pferdehof als Pdf.      link-externHelga Beh in Mölln als Pdf. 

link-externPferdegewieher und Kunst als Pdf.       link-externKuntprojekt: ZAUNtrack

Hinweis: Adobe Reader Zum Betrachten und Ausdrucken der PDF-Dateien benötigen Sie den kostenlosen Acrobat Reader
den Sie auf der Webseite vo
n Adobe herunterladen können Adobe Pdf. Reader

 

Veranstaltungen

zur Förderung von soziokulturellen
Aktivitäten in Wort, Bild, Ton und Gestalt.

Belziger Straße 1/Hof | 10823 Berlin | E-Mail: info@leben-S-mittel.de | URL: http://leben-S-mittel.de | Telefon: 030 216 75 97 oder Telefon: 0171 266 07 81

© Copyright 2009-2017 by LebenSmittel e. V. ~Marina Prüfer | Alle Rechte  vorbehalten. | Diese Seite ist optimiert für eine Bildschirmauflösung von 1920 x 1080 Pixel,
und wurde von der MGJ für Sie aktualisiert am Datum: Donnerstag, 31. August 2017 | Uhrzeit: 15:23:02

.
 

Lebensmittel e.V.